Neues aus dem Rathaus August 2017

Allgemein

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

auch in der Sommerzeit gibt’s aus dem Rathaus einiges zu berichten.

Rund 1500 Kinder besuchten heuer die Spielwoche im Fahrerlager des Anton-Treffer-Stadions. Viele Neuerungen gab‘s dabei und trotzdem war der Renner das Hüttenbauen, bei dem die Buben und Mädchen sich tatkräftig und sehr kreativ ins Zeug legten. Dank gilt allen Helferinnen und Helfern, die durch ihren Einsatz die Spielwoche erst möglich gemacht haben, sowie Sabine Obermeier und Tatjana Wolf-Scholtz für die hervorragende Leitung!

Sehr gut besucht waren die ersten beiden Veranstaltungen der Kulturreihe Temporär im Stadtgraben. Dieser Erfolg macht Lust auf die weiteren Veranstaltungen im Herbst, wobei zum Abschluss der Kammerchor und das Kammerorchester St. Laurentius im Bürgersaal unter dem Motto „Von Liebe, Lust und Leid“ auftreten. Herzliche Gratulation zur Verleihung des Kunst- und Kulturpreises des Landkreises Kelheim an dieses prächtige Ensemble unter Leitung von Reinhold Furtmeier.

Das Römerfest „Salve Abusina“ fand Mitte August im Welterbe-Kastell in Eining statt. Auch heuer kamen wieder Tausende von Besuchern aufs Gelände des ehemaligen Kohortenkastells. Ein Renner ist das Fest aber nicht nur bei geschichtsbewussten Römerfans. Gerade bei Familien mit Kindern ist das Fest ein willkommener Ferienbaustein. In ganz Bayern ist es mittlerweile als „größtes Römerfest Bayerns“ bekannt und zu einem sehr wichtigen Werbeträger für Bad Gögging geworden.

Die Baustelle in der Innenstadt (Herzog-Ludwig-Straße / Nord) läuft plangemäß. Auch die Bäume sind schon gepflanzt. Der Stadtrat hat die mit der Förderstelle bei der Regierung von Niederbayern und dem Staatlichen Bauamt abgesprochene Kreuzungslösung für die Einmündung Alter Turnplatz/ Volksfestplatz bestätigt. So kann der Lückenschluss zwischen Altstadtkern und Kreisverkehr unmittelbar nach Fertigstellung der Herzog-Ludwig-Straße in Angriff genommen werden.

Weitere Vergaben für die Hochbauprojekte im Stadtbereich nahm der Stadtrat ebenfalls vor. Für den Storchenwirt konnten die Elektroarbeiten an die Firma Sturm aus Sinzing zu 290.530 € vergeben werden. Beim Kindergarten St. Laurentius kamen die Firmen Schmidbauer aus Eching zu 183.319 € für die Elektroarbeiten und Euringer aus Neustadt zu 37.098 € für die Sonnenschutzanlage zum Zug.

Schön, dass unsere St. Anna-Kapelle nun auch innen renoviert und saniert ist. Nur im Zusammenwirken vieler war es der Pfarrgemeinde möglich, dieses große Werk zu schultern. Die Stadt leistet hierzu auch ihren Beitrag mit dem Zuschuss von 10% der Baukosten und kommt auch in diesem Bereich ihrer denkmalpflegerischen Aufgabe nach.

Die städtische Bibliothek hat in den Sommerferien einen neuen Anstrich, neue Sitzmöbel, eine neue Kinderecke und einen komplett neuen Boden bekommen. Zum hervorragenden Service und Angebot passt nun auch das aufgefrischte Ambiente wieder!

Kürzlich fand die Grundsteinlegung für die Klinik III des Passauer Wolf in Bad Gögging statt. Mehr als 30 Mio. € werden in diese neue Klinik investiert, die neben rund 150 Patientenbetten auch ca. 150 Arbeits- und Ausbildungsplätze bietet.

Die geplanten Brückenbauwerke in Mauern auf der GVS nach Gaden und in Bad Gögging als Ersatz der sog. „Rialtobrücke“ sind derzeit in Planung und sollen im kommenden Jahr realisiert werden.

Zum geplanten Baumarkt in Wöhr (Änderung Flächennutzungsplan und Aufstellung Bebauungsplan) findet am 27. September um 19.00 Uhr eine Informationsveranstaltung im Sitzungssaal des Neustädter Rathauses statt.

Nach dem Hochwasserereignis Ende Juli nahm die Aktionsgruppe, die vom 2. Bürgermeister Hans Weber geleitet wird, die Stechmückenbekämpfung mit der neuen Hochleistungsspritze vor. Bti wurde großflächig in den potenziellen Brutgebieten ausgebracht. So konnte eine merkliche Reduzierung der Quälgeister erreicht werden. Hier stimmen wir uns auch mit der Nachbargemeinde Pförring eng ab.

Das neue Herbst/Winterprogramm unserer Volkshochschule ist fertig und liegt an den bekannten Stellen, u.a. auch im Rathaus zur Abholung bereit. Auch für das kommende Halbjahr umfasst das vorliegende Programm ein breit gefächertes Angebot. Die Buchung der Kurse ist sowohl telefonisch als auch Online möglich.

Eine personelle Veränderung wurde in der städtischen Sing- und Musikschule vorgenommen. Der bisherige Leiter Josef Huber geht in den Ruhestand. Die Leitung übernimmt mit dem neuen Schuljahr Christiane Hainzl. Die Musikpädagogin ist schon seit einigen Jahren in der Neustädter Musikschule tätig.

Mit dem Herbstmarkt, dem Erntedankfest in Bad Gögging und vielen weiteren Festen und Veranstaltungen in unserer Großgemeinde stehen die nächsten „Events“ schon vor der Tür. Ein herzliches Dankeschön an alle, die sich für unsere Stadt engagieren und so das Leben in den verschiedensten Bereichen vielfältiger machen!

Eine Bitte noch zum Schluss: Am 24. September ist Bundestagswahl. Machen Sie bitte von Ihrem Stimmrecht Gebrauch, denn nur wer wählt bestimmt auch mit!

 

Thomas Reimer

Erster Bürgermeister

 

 

Homepage SPD Neustadt an der Donau

 

WebsoziCMS 3.5.2.9 - 001622518 -